Gas-Magazin.de

Gasanbieter und Gaspreise vergleichen auf Gas-Magazin.de

Nachdem der Wettbewerb auf dem Gasmarkt anfangs nur langsam anlief, haben Gaskunden heute eine große Auswahl an Gasanbietern. Daher sollten Sie die Möglichkeit, Gaspreise zu vergleichen und Ihren Anbieter zu wechseln, nicht ungenutzt lassen, denn die Haushaltskasse lässt sich so spürbar entlasten. Mit unserem kostenlosen Gaspreisvergleich finden Sie schnell und unkompliziert einen günstigen Gasanbieter.

Gaspreise vergleichen

Gas

Mit unserem Gastarifrechner vergleichen Sie kostenlos Gasanbieter und deren Gastarife. Bei Fragen zum Wechsel helfen wir Ihnen gerne weiter!

  • Kostenlos Erdgaspreise vergleichen
  • Gasanbieter wechseln - so funktioniert's!
  • Infos zu Biogas: Was steckt dahinter?
  • E-Mail:

Stromanbieter vergleichen

Strom

Auch mit einem Stromanbieterwechsel kann man die Haushaltskasse entlasten. Mit unserem Stromvergleich finden Sie auch hier einen günstigen Anbieter.

  • Kostenloser Strompreisvergleich
  • Infos zum Stromanbieterwechsel
  • Umweltfreundlicher Strom: Ökostrom Vergleich
  • E-Mail:

Nachrichten vom Gasmarkt

Gazprom-Ausstieg: VNG-Anteile gehen an EWE

Gazprom
Der russische Staatskonzern Gazprom kündete erst vor kurzem seinen Ausstieg bei dem deutschen Gasimporteur VNG an. Von einem Interessenten war zu diesem Zeitpunkt noch keine Rede. Jetzt ist es raus: Der fünftgrößte deutsche Stromversorger EWE wird über 70 Prozent der Aktienanteile kaufen.

Erdbebengefahr: Gericht schränkt Gasförderung ein

Rechtsprechung
Mehrere Erdbeben gab es bereits in der Provinz Groningen in den Niederlanden. Die Bürger verlangen bereits seit längerem ein Komplettverbot für die Erdgasförderung. Das höchste Gericht der Niederlande verhängte nun ein Teilverbot, das den Ort Loppersum betrifft.

Moskau: Ab 2019 fließt kein Gas mehr über die Ukraine

Gasstreit - Russland und Ukraine
Russland hält weiter an den Plänen zum Türkish Stream fest und hat angekündigt, ab 2019 kein Gas mehr über die Ukraine nach Westeuropa zu transportieren. Dann laufen nämlich die Verträge mit Kiew aus und bis dahin soll auch schon die neue Leitung über die Türkei fertiggestellt werden.

Putin lockt Athen mit Turkish Stream

Europa und Russland
Turkish Stream heißt das Milliardenprojekt, mit dem Kremlchef Putin die Griechen locken will. Die Gaspipeline soll von Russland über die Türkei bis nach Griechenland reichen. Widerstand gegen das Projekt regt sich nicht nur in der krisengeschüttelten Ukraine.

Megafusion: Shell übernimmt BG Group

Shell
Der Energieriese Shell plant mitten in der Ölkrise den britischen Gasversorger BG Group zu übernehmen. Rund 64 Milliarden Euro will Shell dafür bezahlen. Die Vorteile bei dem Megadeal liegen auf der Hand. In der Energiebranche könnte das die größte Fusion seit zehn Jahren werden.