Startseite
Wer verbraucht wie viel?

Durchschnittlicher Gasverbrauch: Eine Orientierungshilfe

Viele Verbraucher fragen sich, ob ihr durchschnittlicher Gasverbrauch auch dem entspricht, was die Allgemeinheit verheizt oder ob er höher ist, als er sein sollte. Der durchschnittliche Gasverbrauch hängt von vielen Faktoren ab, sodass eine Antwort nicht ganz einfach ist. Aber einige Anhaltspunkte kann man durchaus geben.

Gaspreise© photoGrapHie / Fotolia.com

Wie hoch ist mein durchschnittlicher Gasverbrauch?

Wenn man den eigenen durchschnittlichen Gasverbrauch nicht kennt, ist es am einfachsten, wenn man die Abrechnung des letzten Jahres zur Hand hat. Dort kann man den Verbrauch einfach ablesen und je nach Bedarf umrechnen, etwa für einen Monat. Schwieriger wird es, wenn man ein neues Haus bezieht oder erstmalig eine Gasheizung einbaut, etwa wenn man von einer Ölheizung auf Gas umsteigt.

Die folgenden Angaben können wie gesagt nur einen Anhaltspunkt liefern, denn ein durchschnittlicher Gasverbrauch hängt davon ab, wie viele Personen im Haushalt leben, wofür Gas als Energiequelle verwendet wird, wie sparsam man heizt, wie modern und effizient die Installationen sind und wie gut das Haus gedämmt ist. Man kann etwa von folgenden Schätzwerten ausgehen:

Haushaltsgröße Gasverbrauch (kWh/Jahr)
Wohnung 30 m² 4.000 kWh
Wohnung 50 m² 7.000 kWh
Wohnung 100 m² 14.000 kWh
Reihenhaus 20.000 kWh
Einfamilienhaus 30.000 kWh

Den durchschnittlichen Gasverbrauch herausfinden

Am besten behält man den Überblick, wenn man sich regelmäßig, etwa einmal im Monat, den Zählerstand notiert. Hat man keinen Anhaltspunkt, kann man den Stand auch durchaus öfter erfassen und so den durchschnittlichen Gasverbrauch errechnen. In besonders kalten Wintern kann der Gasverbrauch im Vergleich zum Durchschnitt deutlich höher sein. Wenn man befürchtet, dass der Gaszähler defekt sein könnte, kann man diesen auch überprüfen lassen. Stellt sich allerdings heraus, dass er korrekt arbeitet, was ziemlich wahrscheinlich ist, muss man die Kosten für die Überprüfung selbst tragen. Am besten versucht man also, den Gasverbrauch über Energiesparmaßnahmen zu reduzieren.

Durchschnittlicher Gasverbrauch: Ist Ihr Energiverbrauch zu hoch?

Ob Ihr durchschnittlicher Gasverbrauch zu hoch ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Verbrauchen Sie jedoch deutlich mehr Gas als die Durchschnittswerte, sollten Sie versuchen, Energie einzusparen. Auch eine neuere Heizungsanlage kann den Verbrauch deutlich senken. Es werden zwar zuerst einmal höhere Kosten für Anschaffung und Installation fällig, aber nach einiger Zeit kann sich der Austausch der Anlage doch rechnen. Eine moderne Gas-Brennwertheizung lässt sich beispielsweise auch mit einer Solarthermie-Anlage kombinieren. So können ein hoher, aber auch ein durchschnittlicher Gasverbrauch weiter reduziert werden.

Ihren durchschnittlichen Gasverbrauch benötigen Sie auch, wenn Sie Gaspreise vergleichen den Gasanbieter wechseln wollen. Kennen Sie Ihren Verbrauch nicht, können Sie sich beim Gaspreisvergleich an der oben aufgeführten Tabelle orientieren.