Startseite
Statistik

1.253 Gigawattstunden Strom aus Klärgas erzeugt

Im Jahr 2012 wurden in Deutschland nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 1.253 Gigawattstunden Strom aus Klärgas in Kläranlagen erzeugt. Gegenüber 2011 war das ein Plus von 3,6 Prozent - wenngleich die absoluten Zahlen noch so niedrig sind, dass Klärgas bei Ökostrom keine große Rolle spielt.

alternative Energie© Doc RaBe / Fotolia.com

Wiesbaden (red) - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis vorläufiger Ergebnisse zur Stromgewinnung durch Klärgas weiter mitteilt, entspricht diese Strommenge dem durchschnittlichen Verbrauch von rund 360 000 Haushalten.

Gemessen an der Strombereitstellung aus erneuerbaren Energien im Jahr 2012 hatte das Klärgas aber nur einen sehr geringen Anteil von rund 1 Prozent.

Einsatz zur Strom- und Wärmeerzeugung

Insgesamt wurden im Jahr 2012 in Kläranlagen rund 20 491 Terajoule Klärgas gewonnen, das entsprach einem Anstieg um 1,3 Prozent gegenüber dem Jahr 2011. In Deutschland gibt es mehr als 10 000 Kläranlagen, jedoch nur in rund 1 200 Anlagen wird im Rahmen der Klärschlammfaulung Klärgas gewonnen. Der überwiegende Teil des gewonnenen Klärgases (90 Prozent) wird in diesen Kläranlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung eingesetzt.