Startseite
Pläne

2,8 Milliarden Euro für den Ausbau des Gasnetzes

Das Gasnetz in Deutschland soll in den kommenden Jahren ausgebaut werden. Die Fernleitungsnetzbetreiber haben einen Plan vorgelegt, der Investitionen in Höhe von 2,8 Milliarden Euro vorsieht.

Gasherd© Afunbags / Fotolia.com

Berlin (dpa/red) - Das deutsche Gasnetz soll in den nächsten Jahren für 2,8 Milliarden Euro ausgebaut werden. Das sieht ein Plan vor, den die Fernleitungsnetzbetreiber am Mittwoch in Berlin vorlegten. Bis 2024 sind demnach 51 Bauvorhaben geplant, darunter 748 Kilometer neue Leitungen.

Energiehaltigeres Gas aus der Nordsee

Außerdem soll es neue Verdichterstationen geben, die den Druck in der Leitung erhöhen. Die Betreiber stellen sich unter anderem darauf ein, künftig nicht mehr soviel Gas mit niedrigem Energiegehalt zu befördern, wie es etwa aus den Niederlanden importiert wird. Stattdessen wird das Netz für energiehaltigeres Gas ausgelegt, wie es aus der Nordsee und aus Russland kommt.

Quelle: DPA

Ähnliche Gasmarkt-Nachrichten