Startseite
Urteil

Autogasanlage defekt: Keine Erstattung von Benzinkosten

Autofahrer, denen eine defekte Autogasanlage eingebaut wurde, haben keinen Anspruch auf Erstattung der Benzin-Mehrkosten. Das entschied das Oberlandesgericht Oldenburg (OLG) in einem Ende August veröffentlichten Urteil. Die beklagte Firme muss jedoch die Kosten für den Einbau erstatten.

Gas-Preisvergleich© by-studio / Fotolia.com

Oldenburg (dapd-nrd/red) - Die Klägerin hatte sich eine Autogasanlage für 1.900 Euro in ihr Fahrzeug einbauen lassen. Weil die Anlage nicht funktionierte, verlangte sie die Rückzahlung der Einbaukosten sowie Schadenersatz für die im Benzinbetrieb entstandenen Mehrkosten in Höhe von 1.600 Euro.

Kein Anspruch auf Schadensersatz

Das OLG entschied, dass die beklagte Firma die Einbaukosten übernehmen muss. Schadensersatz könne die Klägerin jedoch nicht verlangen, da die Benzinkosten unterhalb der Einbaukosten lägen.