Startseite
Versprechen

E.ON: Gaspreise werden vorerst nicht erhöht

Die E.ON-Regionalversorger werden ihre Gaspreise im Gegensatz zu einigen anderen Gasversorgern vorerst nicht erhöhen. So sollen die Gaspreise bis zum Ende der Heizperiode stabil bleiben. Trotz stabiler Preise lohnt sich ein Gasvergleich, denn oft gibt es noch günstigere Gastarife.

Gaskosten© Jaap2 / iStockphoto.com

Hamburg (ddp-nrd/red) - Der Gasanbieter E.ON garanteirt Privat- und kleineren Gewerbekunden stabile Gaspreise mindestens bis zum Frühjahr 2010. Im laufenden Jahr seien die Preise dreimal um insgesamt mehr als 30 Prozent gesenkt worden. Damit habe das Preisniveau pünktlich zum Beginn der Heizperiode im Oktober auf dem niedrigsten Stand seit dem Sommer 2005 gelegen.

Auch Strompreise bleiben vorerst stabil

"Obwohl die Ölpreise seit längerem wieder anziehen, können sich unsere Kunden in diesem Winter und damit während der gesamten Heizperiode auf stabile Gaspreise verlassen", sagte der für das Privatkundengeschäft zuständige Geschäftsführer der E.ON Hanse Vertrieb GmbH, Matthias Wendel. Auch für Stromkunden des Unternehmens sollen die Preise über den Jahreswechsel hinaus mindestens im ersten Quartal 2010 stabil bleiben.

Gasvergleich: So kann man Geld sparen

Während einige Gasanbieter Preiserhöhungen zum Jahreswechsel angekündigt haben, sind anderswo die Gaspreise gesunken. Mit einem kostenlosen Gasvergleich sehen Kunden, wie viel sie mit einem Wechsel des Gasanbieters sparen könnten. Übrigens: Auch mit einem Strompreisvergleich lässt sich meist viel Geld sparen.