Startseite
Spot- und Terminmarkt

EEX hat Gashandel erfolgreich gestartet

Der Start des Gashandels an der European Energy Exchange (EEX) ist laut Angaben der Börse sowohl im Spot- als auch im Terminmarkt positiv verlaufen. EEX-Vorstandsvorsitzender Menzel sieht den erfolgreichen Start als weiteren Meilenstein auf dem Weg zur europäischen Energiebörse.

Gaspreise© photoGrapHie / Fotolia.com

Leipzig (red) - Zum Start des Gashandels am vergangenen Montag hätten bis 14 Uhr bereits acht von insgesamt 26 zugelassenen Teilnehmern gehandelt, so wurde am Terminmarkt ein Volumen von 66.270 MWh gehandelt. Für das vierte Quartal 2007 wurde dabei ein Preis von 19,20 Euro gezahlt. Am Spotmarkt, zu dem 20 Teilnehmer zugelassen sind, wurde ein Volumen von 2.400 MWh Gas gehandelt. Dabei wurden nach EEX-Angaben zwischen 11,60 Euro und 12,50 Euro im fortlaufenden Handel pro Megawattstunde gezahlt. Der Spotmarkthandel bezog sich auf das BEB-Netzgebiet, ab Oktober 2007 startet der Spothandel auch im Netzgebiet der E.ON Gastransport.

"Die erfolgreiche Einführung des Gashandels ist ein weiterer strategischer Meilenstein in der Umsetzung unseres Multiproduktansatzes und auf dem Weg zur europäischen Energiebörse", freut sich EEX-Chef Dr. Hans-Bernd Menzel.

Am Spotmarkt wird Erdgas für den nächsten und übernächsten Tag sowie das Wochenende bis zu zwei Tage im Voraus gehandelt. Auf dem Terminmarkt wird Erdgas für den aktuellen Monat, die nächsten sechs Monate, sieben Quartale und sechs Kalenderjahre gehandelt. Bis Ende des Jahres bietet die Energiebörse den Handel zu ermäßigten Transaktionsentgelte an.