Startseite
Zum 1. Oktober

EEX startet Gashandel im Marktgebiet der E.ON Gastransport

Die European Energy Exchange AG (EEX) eröffnet am 1. Oktober 2007 den Spothandel für Erdgas im Marktgebiet der E.ON Gastransport. Zu diesem Zeitpunkt werde die E.ON Gastransport ihre bisherigen drei H-Gas-Marktgebiete zu einem bundesweiten H-Gas-Markgebiet zusammenlegen.

Gasflamme© ArtmannWitte / Fotolia.com

Leipzig (red) - Durch den Handel in diesem zusätzlichen Marktgebiet werden sich die Volumina im kurzfristigen Börsenhandel insgesamt steigern, so die EEX. Bislang habe das Marktgebiet der E.ON Gastransport rund 45 Prozent des deutschen H-Gas-Marktes abdeckt und der Spothandel bislang ausschließlich auf das BEB-Marktgebiet bezog. EEX-Vorstandsmitglied Maik Neubauer nennt den Handelsstart im Marktgebiet der E.ON Gastransport einen "Meilenstein in der Liberalisierung des Gashandels".

Zu den fünf bereits agierenden Market Makern im Gashandel wurde ein weiteres Unternehmen als Market Marker zugelassen: Das französische Unternehmen Gaselys S.A. sichert jetzt ebenfalls mit verbindlichen Kauf- und Verkaufgeboten die Liquidität im börslichen Gasmarkt, informiert die Strombörse.

Am Spotmarkt der RRX wurde vom 2. Juli 2007 bis zum 21. September 2007 ein Volumen von 103.680 Megawattstunden Erdgas gehandelt. Am Terminmarkt betrug das gehandelte Volumen 1.008.000 Megawattstunden. Das Open Interest, die Summe aller offenen Positionen und gleichzeitig Indikator für das Vertrauen in den Marktplatz, stieg auf 669.920 Megawattstunden an.