Startseite
Keine Verletzten

Erdgasplattform im Golf von Mexiko explodiert

Erneut eine Havarie im Golf von Mexiko: Eine Gasförderplattform ist explodiert. Nach den Angaben der US-Betreiberfirma Walter Oil & Gas gab es bei dem Unglück auf der Plattform "Hercules 265" rund 70 Kilometer vor der US-Küste aber keine Verletzten. Es trete allerdings Gas aus, hieß es.

USA

New York (dpa/red) - Das teilte das US-Büro für Sicherheit und Umweltschutz nach dem Unglück auf der Erdgasplattform am Dienstagabend (Ortszeit) mit.

"Es sind Bemühungen im Gang, über die Gasförderplattform wieder die Kontrolle zu gewinnen," meinte die Betreiberform weiter. Die Arbeiter hatten offenbar eine unerwartete Gasblase angebohrt und so das Erdgas entweichen lassen, berichtete der TV-Sender CNN. Daraufhin sei die Plattform sofort evakuiert worden.

"Hercules 265" liegt vor der Küste Louisianas. Dort war 2010 die Plattform "Deepwater Horizon" explodiert. Monatelang waren große Mengen Öl ins Meer geflossen.

Quelle: DPA