Startseite
Transparenz

Erste Gasnetzbetreiber stellen Bilanzen ins Netz

Auf dem Weg zu einer transparenteren Kommunikation im deutschen Versorgungsmanagement haben NetConnect Germany und Thyssengas einen Schritt nach vorne getan. Mit Einführung des neuen GAS-X-Portals stehen den Marktpartnern beider Gasnetzbetreiber erstmals alle Bilanzierungsdaten online zur Verfügung.

Gas-Preisvergleich© by-studio / Fotolia.com

Hamburg (red) - Das GAS-X-Portal wurde von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit inubit entwickelt und ist Teil von Konsolidierungsprojekten im deutschen Gasmarkt. Die portalbasierte Lösung ermöglicht dabei allen Marktteilnehmern die Eingabe und Ansicht von Allokationsdaten, die Abgabe von Deklarationen sowie das Abonnement darauf basierender Reports.

Mit dem parallelen Start bei NetConnect Germany und Thyssengas sind die Portalfunktionen für Kunden beider Marktgebiete verfügbar. Hintergrund bildet die mit dem Energiewirtschaftsgesetz eingeleitete Konsolidierung der Marktgebiete im deutschen Gasmarkt. Die aktuelle Gasnetzzugangsverordnung fordert eine weitere Reduzierung der Marktgebiete bis April 2011.

"Mit der gleichzeitigen Produktivsetzung des GAS-X Portals und den dahinter liegenden Backend-Systemen bei Thyssengas und NetConnect Germany haben Kunden beider Marktgebiete den gleichen Zugang zu ihren Bilanzen", sagt Matthias Gottschlich von Steria Mummert Consulting. "Durch diesen Schritt wurden erste Grundlagen geschaffen, die das weitere Zusammenwachsen der Marktgebiete vereinfachen. Trotzdem bleiben viele Fragestellungen bezüglich der weiteren Marktkonsolidierung offen, deren Lösung bis zum April 2011 eine große Herausforderung darstellt."