Startseite
Geänderte Pläne

Exxon Mobil stoppt Fracking im Münsterland

Der Energiekonzern Exxon Mobil hat seine Pläne für das umstrittene Fracking für die Gewinnung von Gas im münsterländischen Nordwalde gestoppt. Wie das Unternehmen mitteilte, sei ein geänderter Betriebsplan bei der Bergbehörde in NRW eingereicht worden.

Gasflamme© ArtmannWitte / Fotolia.com

Nordwalde/Hannover (dapd-nrw/red) - Demnach sollen nun lediglich Bohrlochmessungen und Durchlässigkeitsanalysen der Kohleflöze durchgeführt werden. Dann werde die Bohrung verfüllt, hieß es.

Vielerorts gab es Proteste gegen das Fracking-Verfahren. Dabei wird ein Gemisch aus Wasser, Sand und Chemikalien in den Boden gepresst, um dort lagerndes Erdgas freizusetzen.