Startseite
Konjunkturbedingt

Gasabsatz im Ländle sinkt 2009 um 7,8 Prozent

Der Gasabsatz der Versorgungsunternehmen an Endverbraucher in Baden-Württemberg betrug im Jahr 2009 nur rund 76,7 Milliarden Kilowattstunden. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes ging der Gasverbrauch gegenüber dem Vorjahr um 7,8 Prozent zurück und erreichte damit einen Tiefstand, der zuletzt im Jahr 2000 unterschritten wurde.

Gaskosten© Jaap2 / iStockphoto.com

Stuttgart (red) - Konjunkturbedingt sank die Nachfrage nach Erdgas um 10,4 Prozent im Bereich des Produzierenden Gewerbes und der sonstigen Endverbraucher (Verkehr, Öffentliche Einrichtungen, Landwirtschaft, Handel und Gewerbe). Der Gasverbrauch der privaten Haushalte ging gegenüber 2008 - vermutlich witterungsbedingt - um 3,5 Prozent zurück.

Etwas stärker als der Gasabsatz gingen die Einnahmen oder auch Erlöse der Gasversorgungsunternehmen in Baden-Württemberg zurück. Sie lagen 2009 etwa 8,8 Prozent unter denen im Vorjahr. Im Durchschnitt aller Verbrauchergruppen wurden 4,65 Cent je Kilowattstunde (kWh) erlöst. Dies sind 1,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Private Haushalte in Baden-Württemberg bezahlten 2009 für ihr Gas im Schnitt 5,69 Cent je kWh und damit etwa 0,05 Cent je kWh (-0,9 Prozent) weniger als im Vorjahr.