Startseite
Rekordabsatz

Gazprom erzielt Höchstwerte beim Export

Gazprom erzielte bei seinen Exportzahlen im vergangenen Jahr Rekordwerte. Allein rund 163 Kubikmeter Gas wurden in die Türkei und nach Europa geliefert. Da die Ukraine ihre Gasschulden nicht bezahlt hat, wurden die Gaslieferungen dorthin eingestellt. Seitdem fürchtet sich auch die EU vor Lieferengpässen.

Gazprom

Moskau (dpa/red) - Mitten in einem schweren Gaskonflikt mit dem wichtigen Energie-Transitland Ukraine muss der russische Staatskonzern Gazprom zumindest nicht über Absatzprobleme klagen. Das vom Kreml kontrollierte Unternehmen habe im vergangenen Jahr einen Rekordabsatz in Europa erzielt, sagte Vorstandschef Alexej Miller am Freitag bei der Jahreshauptversammlung in Moskau.

Höchstwerte beim Export

"2013 pumpte die Unternehmensgruppe 162,7 Milliarden Kubikmeter Gas nach Europa und in die Türkei, das sind 16,3 Prozent mehr als 2012 und so viel wie nie zuvor", teilte Miller mit. Für das laufende Jahr rechne der Konzern mit ebenfalls hohen Exportzahlen. 2013 hatte Gazprom 487,4 Milliarden Kubikmeter Gas produziert.

Furcht vor Lieferengpässen

Wegen unbezahlter Rechnungen in Milliardenhöhe liefert Gazprom derzeit kein Gas an die Ukraine. Die EU fürchtet, dass der Streit wie 2009 zu Lieferproblemen im Westen führen könnte.

Quelle: DPA