Startseite
Aufforderung

Guttenberg: Gesunkene Gaspreise zügig weitergeben

Bundeswirtschaftsminister Guttenberg fordert die Gasversorger in Deutschland zu Preissenkungen auf. "Ich erwarte, dass die Gasversorger die durch die Ölpreisentwicklung gesunkenen Gasbezugspreise in vollem Umfang und zeitnah an die Verbraucher weitergeben", so der Minister.

Gaspreise© photoGrapHie / Fotolia.com

Berlin (red) - Nach aktuellen Vergleichen geben einzelne deutsche Gasversorger etwa nur die Hälfte des Preisrückgangs beim Gaseinkauf an die Verbraucher weiter. Bei Preismissbrauch sind die Kartellbehörden, vor allem der Länder gefordert, einzuschreiten.

Die Bundesregierung habe durch geänderte rechtliche Rahmenbedingungen Voraussetzungen für mehr Wettbewerb im Gasmarkt geschaffen. In vielen Regionen Deutschlands haben die Verbraucher mehrere alternative Anbieter zum Grundversorger. So kann man z.B. in Berlin unter 18, in München unter 10 und in Köln unter 5 Anbietern wählen.

Bundesminister zu Guttenberg: "Die Verbraucher sollten bestehende Wechselmöglichkeiten umfassend nutzen. Zur weiteren Stärkung des Wettbewerbs auf dem Gasmarkt in ganz Deutschland arbeitet mein Haus an einer Änderung der Gasnetzzugangsverordnung."