Startseite
Studie

Immer mehr Frauen wechseln den Energieanbieter

Der Wechsel des Strom- und Gasanbieters war bislang eine ziemliche Männerdomäne - doch die Frauen holen auf. Überhaupt werden die Erstwechsler einer aktuellen Studie zufolge immer jünger. Im Gasbereich lag der Anteil der Erstwechsler übrigens bei rund 34 Prozent, bei Strom liegt der Prozentsatz etwas höher.

Gasvergleich© goodluz / Fotolia.com

Heidelberg (red) - Das unabhängige Vergleichsportal Verivox und Kreutzer Consulting haben das Wechselverhalten der Strom- und Gaskunden in der ersten Hälfte des Jahres 2012 untersucht. Dabei zeigte sich, dass die Anzahl der Anbieterwechsel im Vergleich zur zweiten Hälfte des Jahres 2011 kaum zugenommen hat, da es vergleichsweise geringe Preiserhöhungen in den Bereichen Strom und Gas gab. Diese Situation ändert sich im zweiten Halbjahr 2012 aufgrund der stark gestiegenen Stromkosten dramatisch.

Umzug oder Preiserhöhung motivieren zum ersten Wechsel

Das Verhältnis von Mehrfachwechslern zu Erstwechslern hat sich aufgrund des niedrigen Wechselaufkommens im zweiten Halbjahr 2011 kaum verändert oder war leicht rückläufig. Rund 40 Prozent der Stromkunden, die im ersten Halbjahr 2012 den Stromanbieter wechselten, haben sich zum ersten Mal zu diesem Schritt entschlossen. Im Gasbereich lag der Anteil der Erstwechsler bei rund 34 Prozent. "Wer den Anbieter bereits schon einmal gewechselt hat, wird dies in aller Regel auch wieder tun. Wer noch nicht gewechselt hat, wird am ehesten bei einem Umzug oder nach einem Preiserhöhungsschreiben wechseln", sagt Dagmar Ginzel, Unternehmenssprecherin von Verivox.

Mehr junge Frauen unter den Erstwechslern

Bei den Erstwechslern fallen im Vergleich zu den Mehrfachwechslern das geringere Alter, der geringere Verbrauch und ein vergleichsweise ausgeglichenes Geschlechterverhältnis auf. So waren im Bereich Strom 45 Prozent der Erstwechsler jünger als 40 Jahre, bei den Verbrauchern mit Wechselerfahrung waren es nur 25 Prozent. Der Frauenanteil bei den Kunden, die zum ersten Mal gewechselt haben, liegt bei 32 Prozent, bei den Kunden mit Wechselerfahrung waren es nur 23 Prozent. "Während sich in der Vergangenheit vor allem ältere Männer mit hohen Energieverbräuchen für einen Anbieterwechsel interessiert haben, beginnen nun auch jüngere Frauen, sich aktiv für günstigere Anbieter zu entscheiden", so Ginzel.

Vertragslaufzeit und Preisgarantie

Vertragslaufzeit und Preisgarantie werden beim Anbieterwechsel immer wichtiger. Der Anteil zwölfmonatiger Erstvertragslaufzeiten ist gegenüber dem 2. Halbjahr 2011 um 21 Prozentpunkte auf 82 Prozent gestiegen. Verträge mit einem Monat Erstlaufzeit wurden von 15 Prozent der Verbraucher abgeschlossen. Andere Laufzeitoptionen spielten nur eine geringe Rolle. Einen Vertrag mit einer Preisgarantie nutzten 82 Prozent der Wechsler. Dabei entfielen 5 Prozent auf vollständige Preisgarantien, 76 Prozent auf eingeschränkte Preisgarantien und etwa ein Prozent auf reine Energiepreisgarantien.

Die Wechslerstudie Energie von Verivox und Kreutzer Consulting erscheint zwei Mal im Jahr und analysiert die Entwicklung des Wechselverhaltens im Haushaltskundenbereich Strom und Gas.