Startseite
Aktion

Kostenlose Beratung zum Heizen mit Erneuerbaren

Mehr und mehr Verbraucher wollen eine Solaranlage, Pelletheizung oder Wärmepumpe installieren. Beim Heizen mit erneuerbaren Energien gibt es aber viel zu bedenken, sowohl in ökologischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Bis zum 12. Juni bietet die Verbraucherzentrale eine kostenlose Beratung an.

PelletheizungHolzpellets sind nur eine Möglichkeit, mit erneuerbaren Energien zu heizen.© Sergej Toporkov / Fotolia.com

Berlin (red) - Wie sinnvoll sind Investitionen in erneuerbare Heizenergien für private Haushalte tatsächlich, wie klimafreundlich und wie wirtschaftlich? Diese Fragen beantwortet die Energieberatung der Verbraucherzentrale mit der bundesweiten Beratungsaktion "So warm, so gut? Heizen mit erneuerbaren Energien".

Solaranlage im Schatten und andere Fehler

Nicht jede Technologie passt zu jedem Haus und jedem Bedürfnis. "Solaranlagen auf Dächern, die im Schatten liegen, Pelletheizungen ohne ausreichende Lagermöglichkeiten für den Brennstoff oder eine Luftwärmepumpe bei hoher Warmwassertemperatur und -verbrauch - in diesen Fällen ist Frust vorprogrammiert", erläutert Stefan Materne, Experte der Energieberatung der Verbraucherzentrale. "Hier soll unsere Beratungsaktion Abhilfe schaffen. Unsere Experten prüfen, welche Technologien im individuellen Fall geeignet sind, wie wirtschaftlich verschiedene Alternativen sind und welche Fördermöglichkeiten es gibt. Wer schon Angebote eingeholt hat, kann sie gleich zur Beratung mitbringen und analysieren lassen."

So gehts: Beratung mit Gutschein

Die Aktion richtet sich an alle privaten Verbraucher. Die persönliche Beratung findet nach Terminvereinbarung unter 0800 - 809 802 400 (kostenfrei) in der nächstgelegenen Beratungsstelle statt. Den Gutschein zur Aktion erhalten Interessierte in einer Beratungsstelle oder als Download auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de; dieser muss zur Beratung mitgebracht werden. Die Aktion endet am 12.06.2015.