Startseite
Gestiegene Kosten

Mainova erhöht Strom- und Gaspreise ab März

Der kommunale Energieversorger Mainova hat für März eine Erhöhung seiner Strom- und Gaspreise angekündigt. Als Gründe für die Preiserhöhungen gibt Mainova höhere Netzentgelte und Beschaffungskosten an. Hinzu kämen seit 1. Januar eine neue staatliche Umlage zulasten von Privat- und Kleingewerbekunden und die steigende EEG-Umlage.

Gasflamme© ArtmannWitte / Fotolia.com

Frankfurt/Main (dapd-hes/red) - Ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 2.500 Kilowattstunden (kWh) müsse für 2012 mit Stromkosten von 687,55 statt wie bisher 645,40 Euro rechnen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mit. Das entspreche einer Steigerung um 6,53 Prozent.

Rechenbeispiel Gaskosten

Die Gaspreise steigen demnach bei Kunden mit einem Jahresverbrauch von 7.000 kWh um monatlich 1,51 Euro oder drei Prozent. Bei Kunden mit einem Bedarf von 20.000 kWh mache die Steigerung 4,31 Euro im Monat oder 3,4 Prozent aus.