Startseite
Korrektur

Nabucco-Pipeline kommt später und wird teurer

Der Bau der Nabucco-Pipeline wird sich voraussichtlich deutlich verzögern und erst 2013 beginnen. Vor 2017 dürfte dann nicht mit einer Fertigstellung zu rechnen sein. Grund: Die Lieferländer würden das Gas nicht früher zur Verfügung stellen.

Gas-Preisvergleich© by-studio / Fotolia.com

Berlin (red) - Auch die veranschlagten Kosten sollen deutlich höher sein als geplant. Wie das Nachrichtenportal EurActiv.de unter Berufung auf eine türkische Quelle berichtet, soll das Projekt jetzt zwischen 12 und 15 Milliarden Euro kosten statt der veranschlagten 7,9 Milliarden. Reinhard Mitschek, Geschäftsführer des Projekts, dementierte dies jedoch. Die wichtigsten Zulieferstrecken würden immerhin schon existieren.

Zeitplan für Nabucco geändert

Der geänderte Zeitplan für den Bau der Pipeline wurde kürzlich bekanntgegeben. Da die potenziellen Lieferanten die Termine für die Lieferungen von Erdgas im Nahen Osten und am Kaspischen Meer geändert hätten, passe man sich an, um den Zeitplan mit den Lieferanten abzustimmen. Ursprünglich sollte die Nabucco-Pipeline ab 2015 Erdgas aus Zentralasien über die Türkei nach Europa leiten.