Startseite
Höhere Entgelte

Netzbetreiber profitieren offenbar von Gesetzeslücke

Eine Gesetzeslücke erlaubt es Strom- und Gasnetzbetreibern offenbar, die Entgelte für die Nutzung ihrer Leitungen zum Januar deutlich zu erhöhen. Insgesamt drohten Mehrkosten von bis zu zwei Milliarden Euro, die größtenteils an die Endkunden weitergegeben werden dürften.

Gas-Preisvergleich© by-studio / Fotolia.com

Berlin (dapd/red) - Das berichtet die "Berliner Zeitung" (Montagsausgabe). Das hätten Experten aus dem Umfeld der Bundesnetzagentur bestätigt.

Strom- und Gasanbieter könnten mehr Geld nehmen

Nachdem der Bundesgerichtshof die Regulierung der Netzentgelte im Juni gekippt hatte, habe der Bund kein neues Gesetz vorbereitet. Nun sei wohl keine Zeit mehr für eine neue Regelung noch in diesem Jahr. Am Wochenende hatten Netzbetreiber höhere Netzentgelte angekündigt.