Startseite
Kartellverfahren angedroht

NRW überprüft Gaspreise von 140 Versorgern

Mit einer landesweiten Abfrage überprüft die Landeskartellbehörde derzeit die Gaspreise der 140 Versorger in Nordrhein Westfalen. Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) forderte die Verbraucher auf, sich "so preiskritisch wie möglich" zu verhalten.

Gasflamme© ArtmannWitte / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp-nrw/sm) - Wie das Wirtschaftsministerium mitteilte, sollen dabei alle Anbieter, deren Preise auffällig über dem Landesdurchschnitt liegen, zur Stellungnahme auf­fordert werden. Wenn sich Anzeichen für Preismissbrauch ergäben, würden Kartellver­fahren zur Preissenkung eingeleitet.

"Wir brauchen mehr Transparenz und mehr Anbieterwechsel auf dem Gasmarkt, nur so kann stärkerer Wettbewerbsdruck entstehen, der mittelfristig allen Gaskunden zugute kommt", sagte Wirtschaftsministerin Thoben. Deshalb sollten die Verbraucher dort, wo es schon möglich ist, zum jeweils günstigeren Anbieter wechseln.

Weiterführende Links