Startseite
Erdgasföderung

Polen will Fracking ab 2014 einführen

Fracking wird in Europa bisher nicht durchgeführt – in Deutschland vermutlich so lange nicht, bis Gesundheits- und Umweltrisiken ausgeschlossen werden können. Setzt Polen seine Vorhaben um, wäre es 2014 das erste EU-Land, das die umstrittene Methode zur Erdgas-Gewinnung anwendet.

Gas Vergleich© pioregur / Fotolia.com

Warschau (AFP/red) - Polen will 2014 mit dem umstrittenen Fracking beginnen und Schiefergas kommerziell herstellen. Das kündigte der stellvertretende Umweltminister Piotr Wozniak am Mittwoch laut der polnischen Nachrichtenagentur PAP anlässlich der Veröffentlichung neuer Testergebnisse von Probebohrungen an. Polen wäre damit das erste EU-Land, das die umstrittene Technik anwenden würde.

Tests erzielten gute Ergebnisse

Das in London ansässige Unternehmen San Leon Energy, das die Tests vornahm, erklärte, erneute Frackingversuche an einem bereits im Sommer gebohrten Loch im Norden Polens hätten "die Erwartungen weit übertroffen". "Die Ergebnisse sind sehr gut", sagte auch der stellvertretende Umweltminister.

90 Prozent Kohleenergie

Polen bezieht seinen Strom zu 90 Prozent aus Kohlekraftwerken. Außerdem importiert es zwei Drittel des eingeführten Gases aus Russland. Polen und Litauen sind die einzigen EU-Länder, die das Fracking vorantreiben wollen. Bei dem Hydraulic-Fracturing-Verfahren wird Gas aus Schiefergestein tief unter der Erde gelöst. Die Technologie ist unter anderem deshalb umstritten, weil dabei Chemikalien eingesetzt werden, die auch das Trinkwasser verunreinigen könnten.

Quelle: AFP