Startseite
Wechselmöglichkeit nutzen

Studie: Immer mehr Wechsel von Strom- und Gasanbieter

Immer mehr Verbraucher nutzen in Deutschland einer Studie zufolge die Möglichkeit, ihren Strom- und Gasanbieter zu wechseln. Mittlerweile haben die Bürger bundesweit die Wahl zwischen 1100 Stromversorgern und rund 700 Gasanbietern. Mit einem Wechsel des Anbieters lässt sich viel Geld sparen.

Gas-Preisvergleich© by-studio / Fotolia.com

Berlin (afp/red) - Seit der Öffnung des Strommarkts 1998 hätten insgesamt 60 Prozent der Deutschen den Anbieter oder den bisherigen Tarif bei ihrem Versorger gewechselt, teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) am Dienstag in Berlin mit. Dies seien neun Prozent mehr als bei der letzten Umfrage Ende 2007.

Auch beim Gas wechselten laut BDEW immer mehr Verbraucher den Versorger. Seit der Öffnung des Marktes 2004 hätten sich 23 Prozent für einen neuen Anbieter oder einen neuen Tarif beim alten Anbieter entschieden. Ende 2007 hatte der Wechselanteil beim Gas den Angaben zufolge noch bei elf Prozent gelegen.

Große Auswahl beim Anbieterwechsel

In Deutschland gibt es insgesamt 1100 Stromversorger und rund 700 Gasanbieter. Beim Erdgas sind die Wechselmöglichkeiten jedoch stark eingeschränkt. Anders als beim Strom gibt es in vielen Regionen nur eine geringe Zahl von Angeboten verschiedener Versorger. Inzwischen bieten aber auch viele der ehemaligen Monopolisten unterschiedliche Tarife an - auch ein Wechsel zu diesen neuen Angeboten beim gleichen Unternehmen taucht in den BDEW-Zahlen auf.