Startseite
Gasförderung

Wintershall und Total investieren in Argentinien

Die BASF-Tochter Wintershall und der französische Total-Konzern wollen umgerechnet rund 1,6 Milliarden Euro in die Gasförderung in Argentinien investieren. Die Pläne beträfen einen Zeitraum von fünf Jahren ab dem Jahr 2013, teilte die argentinische Präsidentschaft am Donnerstag mit.

Gasherd© Patrick J. / Fotolia.com

Buenos Aires (AFP/red) - Durch das Engagement könne die Gasproduktion in Argentinien voraussichtlich um zwölf Millionen Kubikmeter pro Tag gesteigert werden. Wintershall und die Total-Tochter Total Austral arbeiten in zwei argentinischen Provinzen bei der Förderung von Öl und Gas zusammen. Das Volumen der Gasförderung in Argentinien war zuletzt rückläufig.

Wintershall investiert auch weiter in Norwegen

Erst kürzlich hatte Wintershall bekannt gegeben, dass das norwegische Energieministerium der BASF-Tochter drei neue Lizenzen in der Nordsee zugeteilt hat. Bei allen drei Lizenzen werde Wintershall die Betriebsführerschaft übernehmen. Wintershall hält jetzt 43 Lizenzen in Norwegen, davon 24 als Betriebsführer.

Quelle: AFP