szmtag
StartseiteGaszähler ablesen

Gaszähler ablesen: Zählerstand und Zählernummer

Der Gaszähler misst, wie viel Gas in einem Haushalt verbraucht wird. Gaszähler werden auch Gasmesser oder Gasuhren genannt. Wie Sie Ihren Gaszähler ablesen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Der erste Gaszähler wurde 1816 hergestellt. Es handelt sich dabei um ein Messgerät, welches den Gasverbrauch oder das Gasvolumen in Kubikmeter (m³) feststellt. Wenn Sie wissen möchten, wie hoch Ihr Gasverbrauch in Kilowattstunden ist, nutzen Sie unseren Gasverbrauch Rechner, um m³ in kWh umzurechnen.

Die Zähler werden regelmäßig vom Versorgungsunternehmen geprüft und falls ein Defekt festgestellt wird auch ausgetauscht. Für die Überprüfung durch den Versorger fallen für den Kunden keine weiteren Gebühren an, unabhängig davon, bei welchem Gasanbieter Sie Kunde sind. Gaszähler im geschäftlichen Bereich unterliegen der Eichpflicht.

Zählerstand und Zählernummer am Gaszähler ablesen

Beim Wechsel des Gasanbieters werden Kunden nach Zählerstand und Zählernummer des Gaszählers gefragt. Beide Angaben finden Sie direkt auf dem Gaszähler. Die Zählernummer identifiziert Sie als Kunde und Ihren Standort. Diese Nummer finden Sie auf Ihrem Gaszähler, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich wirklich um die Zählernummer handelt, werfen Sie einen Blick auf Ihre alte Gasrechnung, hier ist ebenfalls die Zählernummer angegeben. Um den Zählerstand abzulesen, schauen Sie sich an Ihrem Gaszähler die Anzeige an, über der "kWh" steht. Dies ist Ihr aktueller Zählerstand.

Gaszähler
Der Gaszähler zeigt den Gasverbauch in Kubikmetern (m³) an.
(Foto/Abb.: Niceshot / Fotolia.com)

Wann der Gaszähler abgelesen werden muss

Bei einigen Gastarifen, vor allem bei sogenannten Online-Tarifen, müssen Kunden den Gaszähler selbst ablesen. Am Jahresende oder am Ende des Vertragsjahres wird der Kunde gebeten, seinen Zählerstand online einzugeben. In jedem Fall wird der Anbieter Ihnen mitteilen, wann Sie den Gaszähler ablesen sollen.

Wie viel Gas Sie in einer Abrechnungsperiode verbraucht haben, können Sie ermitteln, indem Sie den Zählerstand der letzten Rechnung vom aktuellen Zählerstand abziehen. Den der Zählerstand auf dem Gaszähler wird nicht zurückgesetzt, er ist nur bei Neuinstallation des Gaszählers auf Null.

Kein neuer Gaszähler beim Gasanbieterwechsel nötig

Wenn Sie Ihren Gasanbieter wechseln, benötigen Sie keinen neuen Gaszähler. Auch sonst sind keinerlei Umbauarbeiten o.ä. nötig, der neue Gasanbieter nutzt die bestehenden bereits bestehenden Leitungen und Gaszähler. Der Gaszähler wird nur dann ausgetauscht, wenn er einmal defekt sein sollte. Mit unserem Gaspreisvergleich finden Sie günstige Gasanbieter und können mit einem Wechsel oft eine Menge Geld sparen.

So finden Sie günstige Gastarife

Welcher Anbieter bietet an Ihrem Wohnort die günstigsten Gastarife an? Unser Gasrechner sorgt für Überblick!

Gaspreise vergleichen

So funktioniert der Gaswechsel

Wie Sie Ihren Gasanbieter einfach und ohne Sorge wechseln können, zeigen wir Ihnen in unserem Ratgeber zum Wechsel

Gasanbieter wechseln

Was ist ein Gasometer? Erfahren Sie es in unserem Ratgeber!