Startseite

Mit dem Stromvergleich der Preiserhöhung ein Schnippchen schlagen

Die Strompreise der Energieversorger steigen unaufhaltsam an. Immer noch nehmen viele Stromkunden die höheren Preise verärgert hin, ohne konkret einen Wechsel anzustreben. Doch man kann den Preissteigerungen der Versorger durchaus entgegenwirken. Der erste Schritt dazu kann ein Stromvergleich sein.

Durch einen Anbieterwechsel signalisiert man als Kunde, dass man mit seinem bisherigen Anbieter zumindest am Schluss nicht zufrieden war und die steigenden Preise nicht weiter hinnimmt. Zudem kann man den Wettbewerb zwischen den Anbietern weiter ankurbeln. Würden mehr Stromkunden den Anbieter wechseln, müssten manche Anbieter ihr Preisgefüge überdenken - nicht zuletzt die vergleichsweise teuren Grundversorger, in deren Tarifen immer noch sehr viele Stromkunden stecken. Bei einem Anbieterwechsel kann man in vielen Fällen mehrere hundert Euro pro Jahr sparen. Das zeigt unser Stromvergleich recht schnell.

Stromvergleich auf Gas-Magazin.de

Mit einem Stromvergleich neue Anbieter suchen

Wenn man seinen Stromanbieter wechseln will, ist es nicht nötig, bei den unterschiedlichen Versorgern alle Infos selbst zusammenzusuchen. Unser Stromvergleich ermöglicht den Preisvergleich zwischen vielen Anbietern; unter den meisten Postleitzahlen ist eine dreistellige Zahl an Anbietern verfügbar. Im Stromvergleich muss man lediglich eine Angaben zum Wohnort und eine zum bisherigen Stromverbrauch machen und bekommt dann eine Liste mit verfügbaren Anbietern.

Man kann so die verfügbaren Anbieter vergleichen und sich einen neuen Versorger aussuchen. Der Stromrechner ist übrigens individuell einstellbar, so kann man zum Beispiel nur nach Ökotarifen suchen oder auch nur nach Anbietern mit Preisgarantien. Bei vielen Anbietern kann man sich direkt online anmelden, so dass sich der Papierkram in Grenzen hält.

StromkostenMit einem Stromvergleich lässt sich eine angekündigte Preiserhöhung leicht kompensieren - und möglicherweise sogar noch mehr Geld sparen.© babimu / Fotolia.com

Der Wechsel nach dem Stromvergleich

Wenn man zu einem Anbieter aus dem Stromvergleich wechseln will, dann ist das heutzutage kein Aufwand mehr. Zu vielen Anbietern können Sie direkt von unserem Stromvergleich aus online wechseln oder sich die Unterlagen bequem herunterladen. Der Wechsel an sich ist einfacher als je zuvor, denn der neue Stromanbieter kündigt für seinen neuen Kunden meist beim alten Anbieter. Den Wechsel bekommen die meisten Kunden oft erst mit, wenn ihnen die Rechnung des neuen Anbieters ins Haus flattert; rein physisch ändert sich ohnehin nichts am Strombezug - es muss im Haus oder am Zähler nichts verändert werden. Selbst kündigen sollte man allerdings dann, wenn Fristen im Spiel sind, etwa bei einer Sonderkündigung aufgrund von Preiserhöhungen. Dann hat man zum Wechsel nicht so viel Zeit wie sonst.