Startseite
Niedersachsen

Wegen unbezahlter Rechnungen: 350 Menschen in Delmenhorst ohne Wasser

In Delmenhorst wurde rund 350 Bewohnern das Wasser abgestellt. Der Grund: Die Eigentümergesellschaft hat mehrere Gas- und Wasserrechnungen beim örtlichen Stadtwerke nicht bezahlt.

Gaskosten© Denis Junker / Fotolia.com

Delmenhorst - Rund 350 Bewohner von zwei Wohnblöcken in Delmenhorst haben seit Dienstag in ihren Wohnungen kein Wasser mehr. Die Eigentümergesellschaft habe Wasser- und Gasrechnungen der örtlichen Stadtwerke nicht bezahlt, jetzt gebe es Schulden von rund 185.000 Euro, teilte eine Sprecherin der niedersächsischen Stadt mit. Für die Bewohner wurde eine Notversorgung mit einem Standrohr und Zapfsäulen vor den Häusern eingerichtet.

Stadt Delmenhorst: Eigentümer reagiert nicht auf Mahnungen

"Jetzt muss der Versorger reagieren", hieß es von der Stadt Delmenhorst, die Eigentümer der Stadtwerke ist. Mahnungen seien unbeantwortet geblieben. Die Stadtsprecherin verwies auf weitere Schulden aus dem Jahr 2015 von rund 80.000 Euro. Die Stadt habe erfolglos versucht, das Geld einzutreiben. Warum die Eigentümergesellschaft nicht bezahle, wisse sie nicht, sagte die Sprecherin. Die Kontaktaufnahme sei schwer.

Update: Wasser durch gerichtliche Verfügung wieder angestellt

Die Wassersperre wird wieder aufgehoben. Das hat das Oldenburger Landgericht verfügt, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Die Stadtwerkegruppe will die Versorgung nun wieder aufnehmen, bezeichnete ihr Vorgehen aber lediglich als Pause, bis die offenen Forderungen erfüllt werden.

Quelle: DPA