Startseite

Günstige Strompreise in Duisburg

Infos rund um günstige Strompreise in Duisburg finden Sie auf Gas-Magazin.de. Wer noch nie seinen Stromtarif gewechselt hat, wird nach dem Grundversorgungstarif beliefert. Dies ist in Duisburg (Nordrhein-Westfalen) der Tarif PartnerStrom Classic vom Stromanbieter Stadtwerke Duisburg. Die Grundversorgung ist meist vergleichsweise teuer, günstigere Strompreise bekommt man, indem man einen Stromvergleich durchführt und zu einem günstigeren Anbieter wechselt.

Die folgende Tabelle zeigt die Strompreise der Grundversorgung und die Strompreise günstiger Alternativ-Anbieter für 47051 Duisburg im Vergleich. Die Preise sind jeweils Gesamtkosten pro Jahr, evtl. Wechselboni mit eingerechnet.

Strom-
Verbrauch

Strompreise in der Grundversorgung

Günstige Strompreise für 47051 Duisburg (ohne Vorauskasse)

Strompreise vergleichen für 47051 Duisburg

1500 kWh
pro Jahr
506,28 Euro

368,34 € im 1. Jahr

137,94 € gespart

Anbieter: enerSwitch

» Jetzt Strompreise vergleichen
2800 kWh
pro Jahr
880,55 Euro

605,90 € im 1. Jahr

274,65 € gespart

Anbieter: BEV Energie

» Jetzt Strompreise vergleichen
4000 kWh
pro Jahr
1.226,03 Euro

859,83 € im 1. Jahr

366,20 € gespart

Anbieter: BEV Energie

» Jetzt Strompreise vergleichen
6000 kWh
pro Jahr
1.801,83 Euro

1.326,51 € im 1. Jahr

475,32 € gespart

Anbieter: BEV Energie

» Jetzt Strompreise vergleichen

Strompreise vergleichen für 47051 Duisburg

Ihr jährlicher Stromverbrauch entspricht nicht unseren Beispielen aus der Liste? Dann nutzen Sie unsern Strompreisvergleich, um die mögliche Ersparnis durch einen Stromanbieterwechsel in Duisburg zu berechnen. Sind Sie Gewerbekunde und haben einen höheren Stromverbrauch? Dann nutzen Sie unseren Gewerbestrom-Preisvergleich.

Sind Sie auch Gaskunde? Dann vergleichen Sie auch Gaspreise in Duisburg, denn nicht nur bei Strompreisen gibt es ein hohes Sparpotenzial, auch bei Gas können Sie durch einen Anbieterwechsel Geld sparen.

Strompreisvergleich für Duisburg

In Duisburg verfügbare Stromanbieter

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit Stromanbietern, die in Duisburg verfügbar sind. Klicken Sie einfach den gewünschten Anbieter an, um dessen Strompreise für Duisburg zu erfahren.

Ratgeber zu Strompreise und Stromanbieterwechsel
  • Stromrechnung

    So setzt sich die Stromrechnung zusammen

    Wie setzt sich die Stromrechnung genau zusammen? Grundpreis, Arbeitspreis, zu zahlender Betrag... was steht sonst noch drauf? Wir helfen Einsteigern, die Stromrechnung ein bisschen besser zu verstehen.

    weiter
  • Strompreiserhöhung

    Stromrechnung verstehen und prüfen

    Die Stromrechnung enthält etliche Informationen, etwa zur Höhe des Arbeitspreises, zum Stromverbrauch und auch über die kommenden Abschlagszahlungen. Wir erklären die unterschiedlichen Posten und zeigen, wie Sie Ihre Stromrechnung prüfen können.

    weiter

Günstige Stromanbieter in Duisburg: Kostenloser Stromvergleich

Sie leben in Duisburg und Umgebung und suchen einen günstigen Stromanbieter? Nichts leichter als das: Geben Sie Ihre Postleitzahl an und sehen Sie, welche Versorger im Raum Duisburg Strom liefern. Grundversorger in Duisburg sind die Stadtwerke Duisburg, die neben Strom auch Gas, Fernwärme und Nahwärme liefern. Doch neben den kommunalen Stadtwerken gibt es noch zahlreiche weitere Stromanbieter, die in Duisburg liefern, wie unser Stromrechner zeigt.

Die Stadtwerke Duisburg sind der kommunale Stromanbieter für Duisburg. Neben der Energieversorgung mit Strom, Gas, Fern- und Nahwärme, regelt das Unternehmen die Trinkwasserversorgung der Stadt und betreibt eine Müllverbrennungsanlage. Es gibt aber auch andere, teilweise günstigere Anbieter, die die Stadt mit Strom beliefern. Dazu zählen unter anderem eprimo, Geno Strom und Nuon Strom.

Duisburg: Lebendige Industriestadt

Die Duisburger Akzente, die Sechs-Seen-Platte, der Landschaftspark Nord, das Wilhelm-Lehmbruck-Museum, der Zoo oder der historische Innenhafen - In der Stadt Duisburg gibt es eine Vielzahl sehenswerter Museen, Bauwerke, Parks und Festivals. Duisburg hat zudem den größten Binnenhafen Europas. Mehr als 20.000 Schiffe laufen den Duisburg-Ruhrorter Hafen jährlich an. Die an der Ruhrmündung gelegene Stadt entwickelte sich bereits im Mittelalter zu einem wichtigen Handelszentrum. Bedingt durch ihre günstige Lage am Rhein und der Nähe zu den Kohlelagerstätten im Ruhrgebiet wuchs sie im 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden Industriestandort. Die Eisen- und Stahlindustrie wurde zu dem zentralen wirtschaftlichen Faktor. Obwohl die Montanindustrie stark an Bedeutung verloren hat, ist Duisburg bis heute das bedeutendste Zentrum für die Stahlindustrie in Mitteleuropa. Etwa die Hälfte des in Deutschland erzeugten Roheisens stammt aus den sechs Duisburger Hochöfen - die einzigen im gesamten Ruhrgebiet. Die Klöckner-Werke, die Krupp-Stahlwerk und die Deutsche Steinkohle AG sind einige der wenigen noch in Duisburg ansässigen Traditionsunternehmen.

Heute konzentriert sich die Metallverarbeitung zunehmend auf die Erzeugung von High-Tech-Produkten. Stark an Bedeutung haben die chemische und Papierindustrie sowie die Nahrungs- und Genussmittelindustrie gewonnen. Wichtigstes Standbein bleibt aber nach wie vor die Logistik: Große Unternehmen wie die Deutsche Bahn, die Deutsche Post und Rhenus haben in Duisburg einen Geschäftssitz.

Das Grüne Duisburg

Erster Anlaufpunkt für Shopping, Veranstaltungen und Kongresse in der Stadt ist das Duisburger CityPalais, in dem unter anderem auch ein modernes Spielcasino und die neue Mercatorhalle untergebracht sind.

Ein Besuchermagnet in Duisburg ist der 1934 gegründet zoologische Garten. Er ist der meistbesuchte Zoo Nordrhein-Westfalens. Bekannt ist der Zoo Duisburg vor allem für sein Delfinarium und seine Koala-Zucht. Der Zoo beherbergt darüber hinaus einige weitere seltene Tierarten, wie Amazonasdelfine, Wombats und Fossas.

Auf dem Gelände eines ehemaligen Hüttenwerkes entstand im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Emscherpark (IBA) der Landschaftspark Nord - ein Industriedenkmal mit vielen Freizeitmöglichkeiten zum Klettern und Tauchen.